Blog post

Natürliche Mittel für schöne Haut

April 10, 2018

Die Haut umgibt uns wie ein schützender Mantel. Als unser größtes Organ ist sie dabei inneren und äußeren Einflüssen ausgesetzt. Doch die Basis für eine schöne und gesunde Haut können wir selbst schaffen. Zum Beispiel, indem wir ausreichend trinken und Stress so gut es geht vermeiden. Darüber hinaus spielt die Ernährung eine große Rolle für die Schönheit und Gesundheit unserer Haut.

 

Gesunde Haut durch gesunde Ernährung

Machen Sie sich von Zeit zu Zeit bewusst, was Ihnen und Ihrer Haut gut tut. Das kann ein Spaziergang im Wald sein oder eine Auszeit in der Sauna. Was einfach klingt, ist im Alltag allerdings oft schwer zu beherzigen. Gerade in hektischen Lebensphasen ist es daher wichtig, die Hautgesundheit durch eine ausgewogene Ernährung zu unterstützen. Denn oxidativer Stress oder entzündliche Prozesse im Körper spiegeln sich häufig in einem unebenen oder unreinen Hautbild wider.

Was schmeckt Ihrer Haut?

Basische Lebensmittel wie frisches Obst, Gemüse und Vollkornerzeugnisse sind förderlich für gesunde, glatte Haut. Sie enthalten wichtige Vitamine, Antioxidantien und Spurenmineralien, die das Hautbild verfeinern können. Darüber hinaus spielt Wasser eine wichtige Rolle. Es reinigt den Körper und hilft der Haut dabei, schädliche Stoffe auszuleiten. Dafür braucht unser Körper mindestens zwei Liter Flüssigkeit pro Tag, am besten stilles Mineralwasser. Auch wasserreiches Gemüse und Obst wirken unterstützend. Um gesund zu bleiben, braucht unsere Haut zudem Mineralstoffe wie Silizium, Zink und Schwefel. Silizium fördert den Aufbau des Bindegewebes und ist zum Beispiel in Getreide enthalten. Schwefelverbindungen und Zink finden sich unter anderem in Radieschen und Rettich. Schwefel besitzt entgiftende Eigenschaften, Zink ist wichtig für die Kollagenbildung und hilft, fettige Haut zu regulieren.

Antioxidantien halten die Haut länger jung

Im Zusammenhang mit der Hautpflege ist oft die Rede von “freien Radikalen”, die unsere Haut vorzeitig altern lassen. Eine ungesunde Ernährung und Lebensweise begünstigt die Entstehung dieser freien Radikalen. Antioxidantien schützen unsere Haut vor ihrem Einfluss. Die bekanntesten Vertreter der Antioxidantien sind Vitamin C, Vitamin E und Coenzym Q10. Zudem finden sich Antioxidantien in vielen Früchten und Gemüsen wie Äpfeln, Tomaten, Kartoffeln oder auch Eiern. Eier enthalten unter anderem antioxidative Vitamine, Biotin und Selen. Kurkuma beinhaltet Curcuminoide, das sind wertvolle Inhaltstoffe mit antioxidativer Wirkung. Spinat ist unter anderem reich an Wasser und Chlorophyll, das die Entgiftung unterstützt.

Haut und Homöopathie

Die Haut ist ein Spiegel unseres Innenlebens. Stress, Hektik, übermäßiger Konsum von Tabak und Alkohol sowie eine nährstoffarme Ernährung setzen ihr zu. Achtsamkeit im Alltag, ein bewusster Lebensstil und die Vermeidung von Stress sind Grundvoraussetzungen für eine gesunde und schöne Haut. Auch mit homöopathischen Arzneimitteln kann man helfen, Hautprobleme in den Griff zu bekommen (Arzt oder Apotheker fragen).

 

Voriger Beitrag Nächster Beitrag