Blog post

Spröde, rissige Lippen? Was kann man dagegen tun?

September 4, 2018

Wer kennt das nicht? Bei  trockener Luft oder kaltem Wetter leiden viele Menschen unter spröden, rissigen Lippen. In der bevorstehenden Winterzeit verstärkt sich die Situation durch die beheizten und damit sehr trockenen Räume noch einmal. Oft verschlimmert man das Leiden noch durch ständiges Befeuchten der Lippen, die dann noch rissiger werden. Was also tun, wenn man seine Lippen richtig pflegen und dem vorbeugen möchte?

Warum sind gerade die Lippen so anfällig?

Die dünne Haut der Lippen verfügt über kein Unterhautfettgewebe und sehr wenige Talgdrüsen, wodurch sie schneller Feuchtigkeit und Fett verliert als andere Hautpartien. Besonders bei trockener oder kalter Luft, etwa im Sommer, Winter oder durch verstärktes Heizen, kann die zarte Haut der Umgebung wenig entgegensetzen. Sie trocknet aus, verliert an Elastizität und reißt schmerzhaft ein. Um die Haut nun richtig zu versorgen, ist eine fettreiche Pflege vonnöten. Dabei können reichhaltige Cremes und Pflegestifte oder einfache Hausmittel verwendet werden.

Die passende Pflege und ein paar Tipps

Wer besonderen Wert auf Natürlichkeit und gut verträgliche Pflege legt, der kann eine Ringelblumensalbe auftragen. Die Inhaltsstoffe in der bekannten Heilpflanze fördern die Wundheilung und wirken antientzündlich. Weitere Naturprodukte, die in Form einfacher Hausmittel angewandt werden können sind beispielsweise Honig, Bienenwachs oder Olivenöl. So kann eine Mischung aus Quark und Honig dünn auf die Lippen aufgetragen werden (wenn es optisch dennoch stört am besten zuhause). Quark versorgt die Haut mit der nötigen Feuchtigkeit, während der Honig antientzündliche Wirkstoffe aufweist. Bienenwachs und Olivenöl hingegen schützen die Haut durch einen hohen Fettgehalt vor dem Austrocknen und wirken ebenfalls pflegend.

Oft vergessen jedoch unerlässlich für eine gesunde Haut ist zudem immer eine ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit, sprich genug zu trinken, besonders im Winter. 2-3 Liter Mineralwasser oder Kräutertee sollten es schon sein. Übrigens gibt es auch homöopathische Arzneimittel, die bei Menschen angewendet werden können, die unter spröden Lippen oder anderen Hauterscheinungen leiden. Ein besonderer Fall sind entzündete Lippen bei Sonnenbrand!

Auch bei spröden Lippen gilt: Sind die Beschwerden heftig, dauern sie besonders lange oder treten auch außerhalb von klimatischen Zusammenhängen auf, sollten Arzt oder Apotheker befragt werden. Es gibt auch Stoffwechsel- oder Autoimmunerkrankungen, die damit einhergehen. Auch Vitamin-Mangelerscheinungen können zu rauen Lippen und eingerissenen Mundwinkeln führen.

Welche Erfahrungen hast Du mit Homöopathie gemacht? Erzähl uns deine Geschichte gleich hier unter https://homöopathie-natürlich.de/kontakt_jetzt-mitmachen/  oder teile deine Erfahrung unter #MachAuchDuMit in den sozialen Medien. Ausgewählte Beiträge werden auf unserer Mitmach-Wand veröffentlicht.

 

Voriger Beitrag Nächster Beitrag