Über die Initiative

Unter dem Motto: “Homöopathie. Natürlich. Meine Entscheidung!” starten wir von der DHU eine breit angelegte Initiative.

 

Welche Ziele verfolgt die Initiative?

Wir unterstreichen mit der Initiative die Bedeutung der Homöopathie als etablierte und erfolgreiche Therapie für die gesamte Medizin. Zum anderen setzen wir uns für den Erhalt von Therapievielfalt und Therapiefreiheit in der Medizin ein. Jeder sollte sich für Arzneimittel und Methode seiner Wahl entscheiden dürfen!

Fakten richtigstellen

Das Credo der DHU war schon immer eindeutig: Zum Wohle des Patienten sollten konventionelle und komplementäre Therapie-Methoden wie Schulmedizin und Homöopathie Hand in Hand gehen. Unsere Initiative schafft Transparenz und stellt die Homöopathie hinsichtlich Fakten und Erfolge realistisch dar. Denn eines ist klar: Millionen Menschen haben gute Erfahrung mit der Homöopathie gemacht.

Möglichkeiten und Grenzen

In der DHU-Initiative kommen Patienten, Apotheker, Ärzte und Heilpraktiker zu Wort. Für alle haben Homöopathie oder homöopathische Arzneimittel eine wichtige Bedeutung. Uns geht es darum, die therapeutischen Möglichkeiten aufzuzeigen wie auch ihre Grenzen. Denn zu behaupten, Homöopathie könne nichts, ist gleichermaßen falsch wie zu sagen, Homöopathie könne alles.

Starker Rückhalt

In Deutschland ist das Interesse an der homöopathischen Medizin groß: So sind hierzulande 7.000 Ärzte in Homöopathie ausgebildet. Eine aktuelle Umfrage von forsa belegt, dass die Hälfte der erwachsenen Deutschen (über 30 Millionen Menschen) Homöopathie bzw. homöopathische Arzneimittel verwendet.

#MachAuchDuMit // Gemeinsam für Homöopathie und Therapiefreiheit

Viele Menschen vertrauen der Homöopathie. Diese Initiative will informieren, sich für Therapiefreiheit einsetzen und die guten Erfahrungen mit der Homöopathie weitergeben. Mach auch du mit! Du bist herzlich eingeladen, deine guten Erfahrungen mit uns zu teilen!